Grundschule Nürnberg Fischbach
Grundschule Nürnberg Fischbach

Friedenszeichen an unserer Schule

Im Rahmen der Toleranzarbeit haben wir herausgefunden, dass tolerante Menschen auch friedlich sind. Deshalb haben Kinder verschiedener Klassen in Werken und Gestalten Marmorkiesel in Regenbogenfarben bemalt.

 

Als deutlich sichtbares Zeichen legten wir aus den Steinen ein Rainbow-Friedenszeichen in der Aula.

Es wird auch Peace-Zeichen genannt. Es ist ein weltweites Zeichen, mit dem wir zeigen, dass wir für den Frieden sind.

 

In einer gemeinsamen Aktion haben sich dann auch alle Klassen um das Friedenszeichen versammelt und mit einem Friedenslied unsere Hoffnungen und Wünsche ausgedrückt und an die Menschen in der Ukraine gedacht.

 

Der Friedensgedanke ist seitdem in unseren Klassen präsent und findet vielfältigen Ausdruck.

Die dritten Klassen organisierten eine Spenden-Pausenverkauf für die Aktion „Kinder helfen Kindern“. Die Stadt Nürnberg rief dies ins Leben um ukrainische Kinder in Nürnberger Schulen direkt unterstützen zu können.

           

                                               Nina Bergler/Cordula Walke

Die 2b webt Regenbögen als Zeichen der Toleranz

Die Klasse 2 b hat in Werken und Gestalten beim Weben den Regenbogen

mit allen Sinnen kennengelernt:

 

Wie entsteht ein Regenbogen?

Was findest du am Ende des Regenbogens?

Welche Farben kommen vor und welche Bedeutung haben sie?

Wie schmeckt ein Regenbogen?

Wie fühlen wir uns in Regenbogenfarben?

Wie feiern wir den Regenbogen?

Wie können wir mit unserem Körper einen Regenbogen machen?

Wie hört sich Regenbogenmusik an?

 

Der Regenbogen steht für TOLERANZ

 

Toleranz ist ein Verhalten. Wer tolerant ist, geht auch mit Menschen freundlich um, die anders sind als man selbst.

Wenn du tolerant bist, bist du offen für andere Menschen, egal welche Hautfarbe, Religion, welches Aussehen und welche Meinung sie haben.

Wenn du tolerant bist, bist du also auch friedlich.

Deshalb ist der Regenbogen auch ein hoffnungsvolles Friedenssymbol.

Die 2. Klassen im Theater

„Das schönste Ei der Welt“ – zu Besuch im Theater Salz + Pfeffer

 

Ende März stand wieder ein besonderer Ausflug für die 1. und 2. Klassen auf dem Programm: Zu Fuß, mit Bus, S-Bahn und U-Bahn ging es zum Theater Salz + Pfeffer. Passend zur Jahreszeit stand das Stück „Das schönste Ei der Welt“ von Helme Heine auf dem Programm. Die Kinder hatten viel Spaß mit den drei Hühnern Pünktchen, Latte und Feder, die sich darum stritten, wer denn nun die Schönste von ihnen sei. Nach dem Willen des Königs sollte jedes Huhn ein Ei legen. Das war ganz schön lustig und spannend, bis die Hühner es endlich geschafft hatten, ihr Ei zu legen: ein glänzendes Ei, ein Luftballon-Ei und ein farbiges eckiges Ei. Weil der König jedes Ei ganz besonders fand, krönte er alle drei Hühner zu Prinzessinnen.

Kreativ und anschaulich wurde die einfühlsame Geschichte zum Thema „besser“ und „schöner“ und Streit und Freundschaft von den SchauspielerInnen umgesetzt.

Die Kinder dankten es mit großem Applaus und genossen den Ausflug in die Stadt.

                                                                                         Sandra Schrollinger

Eine Upcycling-Garderobe aus Ästen für den Werkraum

Wo sollen wir unsere Jacken aufhängen? Diese Frage war lange ungeklärt, bis ein paar alte Aststücke sich verwandelten: Mit Hilfe von Fantasie, Raspel, Feile, Schleifpapier und etwas Farbe entstanden Garderobenhaken, die sowohl praktisch als auch ansprechend sein sollten. Mit Hilfe des Akkuschraubers und Herrn Ott schraubten wir unsere Haken auf einer Leiste fest.Eine einzigartige Garderobe entstand und wird gerade fleißig getestet.

 

Eine tolle Gemeinschaftsleistung von Kindern der 3b (und einigen eifrigen Kindern der vierten Klassen) mit Nina Bergler

Kinder helfen Kindern

 

Nach einem Jahr coronabedingter Pause beteiligten sich Schüler und Eltern der GS Fischbach wieder an der ADRA - Aktion „Kinder helfen Kindern“. 81 Päckchen wurden mit Spielsachen, Bastel- und Schulmaterial, Hygieneartikeln, Süßigkeiten und Wärmespendern wie Mütze/Schal/Socken/Handschuhe gepackt.

Die Klassensprecher der einzelnen Kassen übergaben die Päckchen einem Team von ADRA und halfen beim Einladen.

Viele Kinder in Serbien werden sich darüber freuen.

Herzlichen Dank auch für die Spenden der Transportkosten in Höhe von 374 €.

Aus der 4b

Den letzten Schultag im Jahr 2021 verbrachte die 4b nach ausgiebigem coronakonformen Adventsschmaus mit verschiedenen Spielen. Es wurde gelacht, gefiebert, gerätselt und sogar gerechnet. "Die Nilpferdparty" war der Renner bei den Mädels, dicht gefolgt von "Mein Taschengeld". Wer wollte, konnte sich mit der "Kinder-Weltreise" auf Exkursion in ferne Länder begeben oder Junior-Scrabble spielen.

Die 3. und 4. Klassen im Konzert

Am 1. Dezember hielten die Nürnberger Symphoniker exklusiv eine Vorstellung nur für unsere Schule! Die 3. und 4. Klassen waren hellauf vom Konzert "Die Bremer Stadtmusikanten" begeistert. Da es thematisch prima in den Deutschunterricht passte, schrieb die Klasse 4b einen Brief an Juri und die Musiker. Die Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Vielen lieben Dank an das Orchester für die liebevolle Antwort!

Die Puppenbühne der Verkehrspolizei zu Besuch

Die Verkehrspolizei kam mit der Puppenbühne zu den 1. und 2. Klassen. Mit viel Humor lernten die Kinder, wie man sich rücksichtsvoll in Bus und Bahn verhält. Besonders gut kam die Schauspieleinlage der beiden Polizisten an. Wir freuten uns, dass wir trotz vieler Einschränkungen so eine tolle und lehrreiche Vorführung erleben durften, herzlichen Dank an die Polizistin und ihre Kollegen!

Baummemory der 4b

Statt Sportunterricht in der Halle mit der Maske zu machen, entschied sich die 4b gerne für einen Spaziergang zur Streuobstwiese. Doch einfach nur spazierengehen ist ja langweilig! Also spielten wir an einem herrlich sonnigem Novembertag Baummemory. Die Kinder tasteten mit verbunden Augen einen Baum, prägten sich Merkmale ein, wurden dann weggeführt und mussten ihn anschließend wiedererkennen. Gar nicht so einfach!

Kinowoche 2021

Die 3. und 4. Klassen besuchten das Kino und sahen sich die "Schule der magischen Tiere" an.

Besuch der Streuobstwiese

 

Auch in diesem Schuljahr waren die Schülerinnen und Schüler der 2. Klassen Anfang Oktober zu Besuch auf der Streuobstwiese am Fischbach. Dort wurden sie gleich von mehreren Mitgliedern des Obst- und Gartenbauvereins empfangen. Diese hatten im Vorfeld mit Mäharbeiten, Bänken, Tischen und Decken sowie allerlei Utensilien die Wiese bestens auf unseren Besuch vorbereitet. Mit Hilfe der Handpuppe Flori erfuhren die Kinder von den Besonderheiten einer Streuobstwiese mit ihren Pflanzen, durften in einer Gruppenart heimische Obstsorten kennenlernen und als Höhepunkt selbst mit allen notwendigen Arbeitsschritten Apfelsaft herstellen. Mit einer Apfelschneidemaschine wurden aus Äpfeln ansehnliche Kunstwerke, die auch noch richtig lecker schmeckten!

 

 

Heckenausflug

 

Welche Sträucher wachsen in einer Hecke? Sind sie essbar oder giftig? Welche Tiere finden in der Hecke Schutz? Warum sind Hecken so wichtig in der Natur? – Diesen Fragen gingen die Zweitklässer bei einem Unterrichtsgang zur Hecke nach und erfuhren vor Ort anschaulich viele interessante Dinge.

Schuljahr 2022/23

Termine

 

Elternabend der

Klassen 2, 3 und 4

22.9.2022 um 18 Uhr

 

Basar des Elternvereins

7./8. Oktober

 

Spruch des Monats

***

Der Mensch ist gleich dem Mondschein, welcher von seiner Erschaffung an niemals in einem Stand und Bestand gestanden, sondern sich alle Minuten verändert.

***
Abraham A Santa Clara

Witz des Monats

Geht eine Spinne ins Fundbüro und fragt: "Können Sie mir weiterhelfen? Ich habe nämlich meinen Faden verloren!"

Besucherzähler

Druckversion | Sitemap
© Grundschule Fischbach